Technische Sauberkeit

DAMIT SIE SEHEN, WAS WIR SEHEN

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal in der fertigenden Industrie ist der Nachweis der Technischen Sauberkeit. Wir unterstützen Sie mit umfassenden Sauberkeitsanalysen bei der konsequenten Einhaltung von Sauberkeitsvorgaben. So garantieren Sie die Qualität, Funktion, Haltbarkeit und reibungslose Fertigung Ihrer Produkte.

  • Restschmutzanalyse & Sauberkeitsprüfung nach VDA 19/19.1
  • Nachweis und Identifikation partikulärer und filmischer Verschmutzung
  • Korrelative Partikelanalyse mittels Auflicht- und Rasterelektronenmikroskopie sowie RAMAN- und FT-IR-Spektroskopie
  • Partikelmonitoring in der Fertigungsumgebung

Erfahren Sie mehr über die technische Sauberkeit

Extraktion

Die passende Methode für jedes Bauteil: Um Partikel von der Bauteiloberfläche zu lösen, stehen uns verschiedene Methoden zur Verfügung:

  • Extraktionsmethoden: Wässrige oder lösungsmittelbasierte Extraktion (Spritzen, Fluten, Schütteln, Spülen), Ultraschall und Luftextraktion in ESD-Schutzzone
  • Reinraum Klasse 8 nach DIN 14644
  • Für Bauteile von 5 g bis 2.500 kg und von 1 bis 2.000 mm
  • Normen: VDA 19/19.1/ISO 16232 als Grundlage, alle anderen Normen sind adaptierbar

Extraktion

Partikuläre Verschmutzung

Für die Analyse organischer und anorganischer Partikel stehen uns je nach benötigter Analysentiefe und Anforderung verschiedene Untersuchungsmethoden zur Verfügung:

  • Auflichtmikroskopie
  • Rasterelektronenmikroskopie (REM mit EDX)
  • RAMAN- und FT-IR-Spektroskopie
  • Optische Partikelzählung (OPZ)

Eine Besonderheit ist die korrelative Partikelanalyse, bei der wir die Verfahren kombinieren. Das Ergebnis: umfangreiche Aussagen zu Partikelanzahl, Typ, Größenverteilung, Materialzusammensetzung und Schädigungsverhalten.

Technische Sauberkeit - Partikuläre Verschmutzung

Filmische Verunreinigung

Fertigungs- und Reinigungsrückstände wie etwa Fette, Öle, Reinigungsmedien untersuchen wir mit folgenden Methoden:

  • Testtinte für die Messung der Oberflächenspannung
  • Fluoreszenzmessung um filmische Verunreinigung zu detektieren
  • Gaschromatographie (GC) mit Flammenionisationsdetektor (FID), um Verunreinigung zu identifizieren und quantifizieren
  • RAMAN- und FT-IR-Spektroskopie, um das Material nachzuweisen und zu identifizieren
  • Gravimetrische Bestimmung

Filmische Verunreinigung

Partikelmonitoring

Identifizieren Sie Verunreinigungen der Umgebung und Schmutzquellen zuverlässig und normgerecht nach VDA - sowohl in Fertigungslinien als auch in Rein- und Sterilräumen. Die Partikelfallen analysieren wir anschließend in unserem akkreditierten Labor.

Mögliche Einflussfaktoren:

  • Umgebung: Heizung, Belüftung, Umwelteinflüsse, Logistikprozesse etc.
  • Montage: Montageprozesse, Partikelerzeugung und Verschleppung
  • Logistik: Intern & extern, Ladungsträgermanagement, Kommissionierung, Lagerung
  • Personal: Schmutzquelle oder Überträger, menschliche Einflussfaktoren

Partikelmonitoring

Return icon